Aus der Vergangenheit in die Zukunft

Moderator: vtmue

Antworten
Benutzeravatar
Pfälzer/Jürgen Hahn
Beiträge: 823
Registriert: 01.10.2006 14:22

Aus der Vergangenheit in die Zukunft

Beitrag von Pfälzer/Jürgen Hahn » 01.12.2008 12:32

:?: http://www.rp-stuttgart.de/servlet/PB/m ... index.html
Dr. Ulrike Plate:

...........beleuchtete sie die Ursachen hierfür, zeigte die Konsequenzen für die Wahrnehmung und das Selbstverständnis von Denkmalpflege auf und entwickelte Perspektiven für die Zukunft.


Dr. Dirk Krausse:

...........wies er Wege aus der Krise auf, in der sich die Archäologische Denkmalpflege in Baden-Württemberg seit einigen Jahren befindet.
Die Perspektiven und Wege würden mich auch interessieren. :?:

Benutzeravatar
Merowech
Beiträge: 176
Registriert: 12.11.2006 14:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Aus der Vergangenheit in die Zukunft

Beitrag von Merowech » 01.12.2008 17:36

Pfälzer/Jürgen Hahn hat geschrieben::?: http://www.rp-stuttgart.de/servlet/PB/m ... index.html
Dr. Ulrike Plate:

...........beleuchtete sie die Ursachen hierfür, zeigte die Konsequenzen für die Wahrnehmung und das Selbstverständnis von Denkmalpflege auf und entwickelte Perspektiven für die Zukunft.


Dr. Dirk Krausse:

...........wies er Wege aus der Krise auf, in der sich die Archäologische Denkmalpflege in Baden-Württemberg seit einigen Jahren befindet.
Die Perspektiven und Wege würden mich auch interessieren. :?:
Tja Jürgen..... lese mal den letzten Satz der Abteilung 11

"Ein Land, in dem Kulturdenkmale untergehen, ist wie ein Mensch, der sein Gedächtnis verliert."
Gruss

Micha

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 01.12.2008 21:25

8) Mich würde allein schon interessieren WAS die Krise ausmacht ?

WO hapert es ? Nachwuchs ? Geld ? Verständnis des Bürgers ? 8)


Doch vielleicht mehr forschen ? Weniger verwalten ? :wink:

Schon ein Mist wenn langsam alles zerbröselt bevor es erforscht ist..... :shock:
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Benutzeravatar
masterTHief
Beiträge: 259
Registriert: 23.10.2005 21:57
Wohnort: in einer Höhle in der Erde

Beitrag von masterTHief » 02.12.2008 05:51

Hallo Merowech, hallo Stefan!

"Ein Land, in dem Kulturdenkmale untergehen, ist wie ein Mensch, der sein Gedächtnis verliert."
Da ist was dran!

Und wie steht es - frage ich jetzt einmal - mit einem Land, in den Kulturdenkmale nicht mehr auftauchen bzw. unerkannt von einem Untergrund in den nächsten verschwinden, wo das Schatzregal mit der Flinte verteidigt wird, wo das Denkmalschutz-Management anscheinend schon das Hirn verloren hat (so jemals vorhanden gewesen), das Krisen-Management die Zeichen der Zeit nicht erkennt?

Vielleicht sollten einige Milliönchen (müssen ja keine Milliarden sein) aus einem Denkmal-Rettungspaket eingefodert werden, die das Land in die Lage versetzen, bei steigenden Fundmeldungen nach Abschaffung des Schatzregales die Denkmale zun Schutze aufkaufen zu können.
Warum sind die nicht regalgeknebelten Länder krisensicherer?

Gruß

masterTHief
masterTHief TreasureHunt management consulting, Planegg, Ihr Partner bei der Schatzsuche - nur echt mit "TH"

Antworten