Antrag für eine Sucherlaubnis in Hessen

Hier kann jeder über seine individuellen Erfahrungen mit den Landesdenkmalbehörden, Museen usw. berichten.

Moderatoren: Gladiator, jupppo

Benutzeravatar
SOLMS
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2006 11:05
Wohnort: Hessen

Antrag für eine Sucherlaubnis in Hessen

Beitrag von SOLMS » 04.01.2006 11:09

Hallo Spezialisten,

da schon einige Sondler eine Sucherlaubnis besitzen möchte ich nun auch eine Sucherlaubnis beantragen. Nun die Frage an die Spezialisten, wie soll so ein Antrag für eine Erlaubnis aussehen, hat jemand ein Muster für mich ?
Der Antrag soll für Hessen sein.

Gruss und ein gutes neues Jahr

SOLMS
Zuletzt geändert von SOLMS am 02.03.2006 20:11, insgesamt 1-mal geändert.

Störtebecker
Beiträge: 98
Registriert: 23.12.2005 21:50
Wohnort: Westerland

Beitrag von Störtebecker » 04.01.2006 20:40

Hallo Schneemann,

ich weiß gar nicht ob es ein Standartformular gibt. Ich denke aber ein wenig Mühe mit einem selst formuliereten Antrag kann nicht schaden. So kannst du z,B. auch schreiben, wie sich dein Interesse an der Geschichte Hessens oder deiner Region im Laufe der Jahre gebildet hat. Vielleicht hast du ja auch eh schon Kontakt mit Leuten, die schon in irgend einer Form mit dem Amt in Zusammenarbeit stehen. Für das ganze Land Hessen wirst du keine Genehmigung bekommen, denke ich. Beantrage doch erst mal eine Gemeinde. Falls du schon Funde gemacht hast, würde ich diese mitnehmen und vorzeigen, falls du einen Termin zum persönlichen Kennenlernen bekommen solltest. Und davon kann man in Hessen wohl ausgehen.

Vielleicht ist das schon mal ein Anfang.
:wink:
Gruß, Michael

Benutzeravatar
Tritonus
Beiträge: 9
Registriert: 23.10.2005 15:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Tritonus » 16.01.2006 15:31

Hallo Schneemann

Ich kann dir wirklich nur den Rat geben, dass Du Dich mit dem LDA Abt. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege in Marburg in Verbindung setzt. Ich habe vor ca. 5 Minuten mit dem Dr. Klaus Sippel gesprochen, da ich eine Verlängerung meiner Nachforschungsgenehmigung unter Zuhilfenahme einer Metallsonde beantragen musste. Das ganze ist eben telefonisch passiert und wie ich den Dr. Sippel kenne, sollte das auch recht schnell gehen.

Ich habe mich damals in 2004 direkt bei ihm persönlich vorgestellt und meinen Antrag dann bei ihm abgegeben. Schau doch einfach mal, ob Du nicht auch einen Termin mit ihm ausmachen kannst.

Aus welchem Bereich kommst Du denn ??


Gruß
Marcus

Lojoer
Beiträge: 619
Registriert: 16.10.2005 20:31
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Lojoer » 16.01.2006 19:41

Hi,
wie Tritonus schon sagte ist natürlich wichtig zu wissen aus welcher Gegend bzw. aus welchem Landkreis Du kommst.
Dann ist es auch relative einfach Dir zu sagen an welche Stelle Du Dich wenden musst. Es wird Dir ja wenig bringen in Südhessen eine Genehmigung zu haben und in Kassel zu wohnen :lol:
Gruß Jörg
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Tritonus
Beiträge: 9
Registriert: 23.10.2005 15:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Tritonus » 17.01.2006 03:08

Ja stimmt Lojoer ... war so berauscht, dass ich nicht wirklich bedacht habe ihn nach dem Landkreis zu fragen. Nunja, allerdings ist ihm schon ein wenig geholfen, wenn er sich in Marburg erkundigt, wer für ihn zuständig ist.

Hmmm, schon wieder soooo spät :( ich geh Haia machen

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Tritonus
Beiträge: 9
Registriert: 23.10.2005 15:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Tritonus » 26.01.2006 20:31

Hach Herrjeee ...

Hab ich ganz vergessen zu schreiben. Die Verlängerung kam am Freitag den 20.1.06 bei mir eingeflatter. Hat also wirklich schnell geklappt. :)


Gruß
Marcus

Walter Franke
Beiträge: 265
Registriert: 24.10.2005 22:08
Wohnort: 65510 Wallrabenstein
Kontaktdaten:

Re: Antrag für eine Sucherlaubnis in Hessen

Beitrag von Walter Franke » 29.01.2006 23:29

Schneemann hat geschrieben:Hallo Spezialisten,

da schon einige Sondler eine Sucherlaubnis besitzen möchte ich nun auch eine Sucherlaubnis beantragen. Nun die Frage an die Spezialisten, wie soll so ein Antrag für eine Erlaubnis aussehen, hat jemand ein Muster für mich ?
Der Antrag soll für Hessen sein.

Gruss und ein gutes neues Jahr

Schneemann
Hallo Schneemann,

in der Tat gibt es ein solches Formular. Ich stelle es hier mal rein. Ich kann es Dir auch per E-Mail-Anhang zusenden, wenn Du unter der E-Mail-Adresse Redaktion@schatzsucher-magazin.de mir eine E-Mail schreibst

Viele Grüße

Walter
www.schatzsucher-magazin.de


Antragsformular für Nachforschungsgenehmigung :








An das
Landesamt für Denkmalpflege
__________________________
__________________________

__________________________


Antrag auf Erteilung einer Nachforschungsgenehmigung

Antragsteller:

Name: ......................................................... Vorname: ...........................................................

Straße: ......................................................... PLZ, Ort: ..........................................................

Tel-Nr.: ........................................ Fax-Nr.: .............................. E-Mail: …………..............

Erlernter Beruf*: …………………...................................... Geburtsdatum*: ....................

Ausgeübter Beruf*: ..................................................................................................................

Hauptinteresse/Ziel der Nachforschung: ................................................................................
Epoche: z. B. Mittelalter

Suchgebiet: .................................................................................................................................
Für welches Gebiet (Ort, Gemeinde, Kreis) wird der Antrag gestellt?

Bisherige ehrenamtliche Tätigkeit*: ........................................................................................

Mitglied in folgenden Vereinen*: .............................................................................................
Nur Heimat-, Geschichts-, Historische- usw. Vereine

Teilnahme an Grabungen*: ......................................................................................................

Name und Anschrift von Referenzpersonen: ..........................................................................

......................................................................................................................................................

Ist der Einsatz von technischen Hilfsmitteln beabsichtigt? Ja / Nein**

Wenn ja, welche? ........................................................................................................................
z. B. GPS-Gerät, Metalldetektor, Bodenradar usw.


____________________________________________________
Datum, Unterschrift

* freiwillige Angaben ** zutreffende Antwort bitte unterstreichen

Benutzeravatar
SOLMS
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2006 11:05
Wohnort: Hessen

Nachforschungsgenehmigung

Beitrag von SOLMS » 02.03.2006 16:38

Hallo Sondengänger !

so schnell kann es gehen,

im Januar stellte ich hier bei DIGS die Frage:

" Hallo Spezialisten,
da schon einige Sondler eine Sucherlaubnis besitzen möchte ich nun auch eine Sucherlaubnis beantragen. Nun die Frage an die Spezialisten, wie soll so ein Antrag für eine Erlaubnis aussehen, hat jemand ein Muster für mich ?
Der Antrag soll für Hessen sein."


mitte Januar habe ich mit dem LDA telefoniert

anfang Februar hatte ich dann eine Einladung des LDA in Wiesbaden

das Gespräch mit den Mitarbeitern des LDA war sehr freundlich und fachbezogen.

Ich stellte einen Antrag auf eine Nachforschungsgenehmigung mit der Metallsonde.

Ende Februar bekam ich einen Brief des LDA

Inhalt: Nachforschungsgenehmigung gem. §21 HDSchG für Geländebegehung mit der Metallsonde in der Gemeinde ................. :D

Ich finde das ging alles recht schnell und kann den Mitarbeitern des LDA Wiesbaden nur danken.

Auch Euch: Lojoer - Tritonius - Störtebecker Danke für eure Hilfe ! :D

Gruß und gut Fund, SOLMS

Lojoer
Beiträge: 619
Registriert: 16.10.2005 20:31
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Lojoer » 02.03.2006 18:20

Hallo SOLMS,
das finde ich klasse. Willkommen im Club. Das war der richtige Weg. Ich wünsche Dir viel erfolg bei Deinen Nachforschungen und immer dran Denken eine ordendliche Dokumentation über die Aktivitäten führen.
Gruß
Jörg

Carolus Rex
Beiträge: 28
Registriert: 15.01.2006 16:00
Wohnort: RLP

Beitrag von Carolus Rex » 02.03.2006 18:29

Hi Solms

Super dass du dabei bist.

Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Zusammenarbeit mit den Archis und Kollegen.

Gruß Carolus Rex
Melden macht frei

Benutzeravatar
SOLMS
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2006 11:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von SOLMS » 02.03.2006 18:49

Ja ich denke eine ordendliche Dokumentation sollte für jeder Sondengänger A und O sein und werde ich auch gewissenhaft durchführen.

Auch an Walter Franke ein Danke !

Und Danke für die Freundliche Aufnahme bei DIGS :D

Gruß SOLMS

Benutzeravatar
Auftragssucher
Site Admin
Beiträge: 303
Registriert: 20.10.2005 20:13
Wohnort: Hessen

Hessen!

Beitrag von Auftragssucher » 03.03.2006 07:54

Na, es scheint, wir Hessen nehmen langsam Überhand hier...? :wink:
Auch von mir ein Herzliches Willkommen! :lol:
Gruss und Gut Fund

Andreas Maaßen
www.auftragssucher.de

Zündapp
Beiträge: 5
Registriert: 23.10.2005 10:21
Wohnort: Hessen 65***

Beitrag von Zündapp » 03.03.2006 11:48

Hallo SOLMS
So schnell? Bei mir hat es mit der Genehmigung noch etwas länger gedauert, etwa 1 1/2 jahre!

Viel Glück beim Suchen!

Walter Franke
Beiträge: 265
Registriert: 24.10.2005 22:08
Wohnort: 65510 Wallrabenstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Franke » 05.03.2006 19:21

Zündapp hat geschrieben:Hallo SOLMS
So schnell? Bei mir hat es mit der Genehmigung noch etwas länger gedauert, etwa 1 1/2 jahre!

Viel Glück beim Suchen!
Hallo Zündapp,

dann war für Dich bestimmt Dr. Recker zuständig. Die zweite geht dann meistens etwas schneller, eventuell öfters mal nachfragen.

Viele Grüße

Walter

Benutzeravatar
tegesx
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2007 08:51
Wohnort: HESSEN

Beitrag von tegesx » 08.02.2007 10:23

Zuerst wollte ich alle Sonden sucher grüßen und
besonders alle aus der Ecke bei Marburg-Biedenkopf.
Ich habe eine Frage bezüglich der Nachforschungsgenehmigung:
ist diese Genehmigung nur für Orte mit Denkmalschutz oder allgemein für Wälder, Äcker und Wiesen?
Ich möchte ab und zu mal in Wäldern und Wiesen suchen (Stadtallendorf-Kirchhain-Amöneburg) gehen.
Brauche ich hierfür eine Genehmigung?
Braucht man einen Genehmigung für Naturschutzgebiete?

Antworten