Was ist ein Wald ?

Suchtiefen von Detektoren, Verkauf von Funden usw..

Moderatoren: jupppo, Lojoer

Antworten
Benutzeravatar
SOLMS
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2006 11:05
Wohnort: Hessen

Was ist ein Wald ?

Beitrag von SOLMS » 16.01.2007 11:36

Hallo,

mich beschäftigt eine Frage bezüglich der Suche im Wald.

Die suche im Wald ist ja bis auf wenige Ausnahmefälle auch Suchern mit Genehmigung verboten.

Doch was wird als Wald definiert ?

Sind 10 Bäume schon ein Wald ?

Beispiel:

In meiner Gemeinde gibt es ein kleines Wäldchen ca. 50 X 50 Meter von Äcker und Feldern umgeben. Dort stehen ca. 50 Bäume viel Gestrüpp und Hecken, ist das nun schon ein Wald ?

Anderes Beispiel: Ich habe eine Sucherlaubnis für Acker und Feldbegehung mit der Sonde. Darf ich auch auf Waldwegen suchen oder gehören Waldwege generell auch zum Wald ?

Über eine Antwort freut sich SOLMS

Benutzeravatar
Loenne
Site Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 15.10.2005 19:01
Wohnort: Horst (Holstein)
Kontaktdaten:

Beitrag von Loenne » 16.01.2007 12:30

Hallo Solms,

wenn ich Du wäre, würde ich einfach meinem zuständigen Amt diese Frage stellen. Die werden Dir dann schon die entsprechende Antwort geben.

Bei uns ist es so, dass jede Ansammlung von Bäumen, die in der Top 25 eingetragen sind, als "Wald" deklariert wird. Was aber nicht bedeutet, dass dort nach Rücksprache nicht auch gesucht werden darf. Wir haben hier aber sehr viele Stellen, die heute wieder Wald sind und früher Ackerfläche waren. Also sind selbst dort gestörte Flächen und keine "in situ" Lagen zu erwarten.

Ich glaube nicht, dass da Pauschalaussagen möglich sind.

Viele Grüße
Loenne

Benutzeravatar
SOLMS
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2006 11:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von SOLMS » 16.01.2007 13:27

Danke Loenne für die Auskunft :D

und wie ist das nun mit den Waldwegen ?


Gruß SOLMS

Benutzeravatar
Loenne
Site Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 15.10.2005 19:01
Wohnort: Horst (Holstein)
Kontaktdaten:

Beitrag von Loenne » 16.01.2007 14:53

Aus dem Bauch herraus würde ich sagen, dass ein Waldweg auf jeden Fall Bestandteil des Waldes ist.

Ist für mich auch ein wenig Haarspalterei (nicht böse gemeint). Als nächstes könnte man noch fragen, was mit den Gräben ist, die ja schließlich in jedem Wald zu finden sind? Oder mit den Lichtungen, da stehen ja auch keine Bäume?

Ich bleibe dabei, dass es am besten ist sich über solche speziellen Problematiken mit seinem zuständigen Archäologen zu unterhalten. Das wird bestimmt von BL zu BL und von Amt zu Amt unterschiedlich gesehen.

Gruß
Loenne

jupppo
Beiträge: 247
Registriert: 13.09.2006 14:14
Wohnort: Köln

Beitrag von jupppo » 16.01.2007 15:05

Es geht auch weniger um die Anzahl der Bäume, als um die Tatsache das man ruhende Flächen schützen will.

Das Wäldchen dürfte also tabu sein.
Liebe Grüße


jupppo

Benutzeravatar
SOLMS
Beiträge: 9
Registriert: 04.01.2006 11:05
Wohnort: Hessen

Beitrag von SOLMS » 16.01.2007 17:01

Ok, Danke

beim nächsten Treff werde ich mal nachfragen.

Gruß SOLMS

Walter Franke
Beiträge: 265
Registriert: 24.10.2005 22:08
Wohnort: 65510 Wallrabenstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Franke » 07.09.2008 16:57

SOLMS hat geschrieben:Ok, Danke

beim nächsten Treff werde ich mal nachfragen.

Gruß SOLMS


..... und, was hat die Nachfrage ergeben?

Viele Grüße

Walter

bronco
Beiträge: 7
Registriert: 01.07.2007 14:23
Wohnort: Hunsrück / Rheinland - Pfalz

Waldsuche

Beitrag von bronco » 08.09.2008 18:08

Hallo Walter !!!
Was soll die Diskussion über Waldsuche, es geht ja doch jeder in den
grünen Forst, ob mit oder ohne Genehmigung. :oops:
Obwohl man überall lesen kann,das die Waldsuche generell verboten ist!!!


Noch eine Frage? wann kommt das neue Magazien??? :twisted:
Bis zum nächsten mal im Wald und auf der Heide 8)
MM

Benutzeravatar
nertus
Beiträge: 319
Registriert: 17.03.2006 07:36
Wohnort: Hessen

Re: Waldsuche

Beitrag von nertus » 09.09.2008 08:06

bronco hat geschrieben:...Noch eine Frage? wann kommt das neue Magazien??? :twisted: ...MM
Zwischen Oktober und vor Weihnachten so Gott will...
Die Inhalte sind „fertig“ und einer Jubiläumsausgabe mehr als würdig. (DSM 10)
Das Layout läuft in dieser Ausgabe leider mehr als schleppend.
(Nach dem Druck haben wir eine fast alleinige Layout-Heldin zu huldigen)
Deutscher Schatzsucher Vizemeister 2008.
Ich esse keinen Honig, ich kaue Bienen...
nertus

Walter Franke
Beiträge: 265
Registriert: 24.10.2005 22:08
Wohnort: 65510 Wallrabenstein
Kontaktdaten:

Re: Waldsuche

Beitrag von Walter Franke » 09.09.2008 09:26

bronco hat geschrieben:Hallo Walter !!!
Was soll die Diskussion über Waldsuche, es geht ja doch jeder in den
grünen Forst, ob mit oder ohne Genehmigung. :oops:
Obwohl man überall lesen kann,das die Waldsuche generell verboten ist!!!


Noch eine Frage? wann kommt das neue Magazien??? :twisted:
Bis zum nächsten mal im Wald und auf der Heide 8)
MM
HAllo Bronco,

keine Diskussion, mich interessiert nur die Antwort auf seine Frage.

Viele Grüße

Walter

Benutzeravatar
Loenne
Site Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 15.10.2005 19:01
Wohnort: Horst (Holstein)
Kontaktdaten:

Re: Waldsuche

Beitrag von Loenne » 09.09.2008 21:52

bronco hat geschrieben:Hallo Walter !!!
Was soll die Diskussion über Waldsuche, es geht ja doch jeder in den
grünen Forst, ob mit oder ohne Genehmigung. :oops:
Obwohl man überall lesen kann,das die Waldsuche generell verboten ist!!!
Schließt Du dabei von Dir auf andere oder willst Du Dich mit der Unterstellung nur unbeliebt machen?

Michael

Lojoer
Beiträge: 619
Registriert: 16.10.2005 20:31
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Lojoer » 10.09.2008 20:55

Hallo bronco,
die echten Diggsianer stehen so im Blickpunkt der Archäologie, dass es kaum einer wagen würde vom "Weg der Tugend" abzuweichen. Die illegalen Waldsucher musst Du woanders suchen :lol: .
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 11.09.2008 07:06

:D Hallo und guten Morgen,

eigentlich weiß Bronco das. Er selbst hatte eine Genehmigung in Hessen und war dort anerkannter wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Durch den Wechsel des Bundeslandes hat er leider das Pech derzeit " nicht in den Genuss " einer NFG zu kommen.

Das tut mir sehr leid.

Zumal kaum eine verständliche Logik dahinter steckt.


Alltag in Deutschland..... :?
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Söndli

Re: Waldsuche

Beitrag von Söndli » 28.07.2009 08:57

bronco hat geschrieben:Hallo Walter !!!
Was soll die Diskussion über Waldsuche, es geht ja doch jeder in den
grünen Forst, ob mit oder ohne Genehmigung. :oops:
Guten Moren Bronco,
ich gehe gar nicht in den Wald da wir hier in NRW nicht in die Wälder dürfen!!!
Wer es trotzdem macht muß dann hoffentlich schnell mit der Konsequenz rechnen :shock: und hat immer die Angst im Nacken!!
Ich weis leider nicht wie dies in anderen Bundesländern aussieht :(

@loenne
die Sache mit den ehemaligen Ackerflächen ist interessant werde am kommenden Dienstag mal bei meiner Außenstelle anfragen!!!

Grüßle
Ingo

Antworten