Genehmigung aus Rheinland-Pfalz

Antworten
Benutzeravatar
Loenne
Site Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 15.10.2005 19:01
Wohnort: Horst (Holstein)
Kontaktdaten:

Genehmigung aus Rheinland-Pfalz

Beitrag von Loenne » 01.03.2006 21:46

Es gibt auch traumhafte Genehmigungen und Archäologen, die um die Vorteile einer vertrauensvollen Zusammenarbeit wissen - ein schönes Beispiel :!:

Gruß
Loenne
(Vielen Dank an den Eigentümer dieser Genehmigung, dass wir sie hier veröffentlichen dürfen)

Bild
Zuletzt geändert von Loenne am 01.03.2006 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
reddi
Beiträge: 160
Registriert: 24.11.2005 01:33

Beitrag von reddi » 01.03.2006 22:30

BOAH! :D

gruß,

reddi

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Ja, das macht Spaß !

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 01.03.2006 22:46

:D JA, Leute,
das macht Spaß zu lesen !
Da steckt gegenseitiges Vertrauen hinter !

Mit so was in der Tasche läßt es sich arbeiten. Und ich denke, selbst der größte Schuft bekäme Gewissensbisse so etwas zu missbrauchen.

Sehr schön. SO ETWAS wünsche ich jedem ehrlichen Sondengänger !

Besten Gruß Stefan
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Benutzeravatar
mopton
Beiträge: 96
Registriert: 23.10.2005 09:17
Wohnort: Erftstadt

Beitrag von mopton » 02.03.2006 09:21

Tolles Ding und mit sicherlich viel Vertrauensarbeit verbunden. Hätte ich gerne unter dem nächsten Weihnachtsbaum!

Wie sagt der Kaiser? Schaun wer mal......
Wer zuviel streitet, sucht zuwenig.

Carolus Rex
Beiträge: 28
Registriert: 15.01.2006 16:00
Wohnort: RLP

Genehmigung

Beitrag von Carolus Rex » 02.03.2006 18:42

Hi Loenne

Genau diese Genehmigung hatte ich schon in der Hand.

Und ich kann nur bestätigen, dass die Zusammenarbeit hervorragend klappt.
Meine vom selbigen LDA sieht ähnlich aus und ich gehe des öffteren mit dem Besitzer der abgebildeten Genehmigung auf Suche.

Um eine solche Genehmigung zu erhalten, ist 100% Vertrauen nötig. Und ich denke, dass sie nicht jeder erhält, da es auf diesem LDA auch sehr viele Gegner oder Skeptiker von Sondengängern gibt.

Ich hoffe, dass wir in den nächsten Jahren den Kontakt und die Zusammenarbeit noch weiter ausbauen können.

Gruß Carolus Rex
Melden macht frei

Benutzeravatar
Thomas Schwarz
Beiträge: 16
Registriert: 23.08.2006 21:03
Wohnort: Bonn-Bad Godesberg

Beitrag von Thomas Schwarz » 09.11.2006 18:09

Jammerschade :( das, das "K" in der Genehmigung nicht für Koblenz steht :x

Man kann nur hoffen das kommenden Sommer "ein anderer Wind" dort weht und ein ganz klein bischen, ein Umdenken stattfindet. Ich persöhnlich finde es zum k.... wie mit Sondengängern die zu fast allem Bereit wären eine ordentliche Genehmigung zu bekommen, umgegangen wird!!

Grumbel
Thomas

Stratocaster
Beiträge: 7
Registriert: 14.07.2006 12:19

Beitrag von Stratocaster » 10.11.2006 22:33

Na ja,
leider ist es wie oft im Leben, dass es nicht die Institution ist, die für irgendwas steht, sondern die Personen.
Wer im Zuständigkeitsbereich des LDA Speyer das Glück hat, regional bei der richtigen Archäologin angesiedelt zu sein, der bekommt Vertrauen entgegengebracht und dann auch so eine tolle Genehmigung.
Archäologen, die für andere Regionalbereiche zuständig sind, bringen einem eher Mißtrauen entgegen (so wie Carolus Rex geschrieben hat) und da bekommt man so eine Genehmigung eben nicht und ein Vertrauen kann sich auch nicht aufbauen.
Aber demnächst ist ja Tag der Ehrenamtlichen. Vielleicht geht da was.
Man soll ja die Hoffnung nicht verlieren.
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

Benutzeravatar
heiko183
Beiträge: 6
Registriert: 16.01.2006 21:05

Beitrag von heiko183 » 14.11.2006 00:08

Stratocaster hat geschrieben:Aber demnächst ist ja Tag der Ehrenamtlichen. Vielleicht geht da was.
Man soll ja die Hoffnung nicht verlieren.

jo dann trink mal einen mit dem helmut und dann klappts vielleicht auch mit euch beiden wenn ihr einen im tee habt :oops:


gruß - bis nächste woche freitag

Antworten